Sanierung KFW Fördermitteln für Rüsselsheim Bad Kreuznach

Haus sanieren lassen und Geld sparen mit Fördermittel für Rüsselsheim Bad Kreuznach

Wenn Sie Haus- oder Wohnungseigentümer sind und eine umfassende Sanierung oder Renovierung Ihrer Immobilie planen, können Sie dafür staatliche Fördermittel beantragen. Im Folgenden möchten wir Ihnen die einzelnen Förderprodukte der KfW (Kreditanstalt für den Wiederaufbau) und des BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) näher vorstellen.

Als Unternehmen, das auf Haus- und Wohnungssanierungen und -renovierungen spezialisiert ist, bieten wir unsere Leistungen zu einem günstigen Festpreis sowie nach dem Motto „Alles aus einer Hand“ aus. Unseren Kunden bieten wir ein breites Leistungsspektrum. Dazu gehören unter anderem energetische und Schadenssanierungen sowie die Erneuerung von Treppen und Geländern und die Umgestaltung zu barrierefreien Wohnraum.

Das sind die Fördermittel der KfW

  • Fördermittel für energetische Sanierung 

    Bei der KfW heißt das Förderprodukt „Energieeffizient sanieren“. Hier werden alle Maßnahmen berücksichtigt, die bei einer solchen Sanierung bzw. Modernisierung gemacht werden. Darüber hinaus können Eigentümer Fördermittel für einzelne energetische Maßnahmen beantragt werden. Die Höhe des Förderkredits hängt allerdings vom Umfang der Maßnahmen ab.Wenn Sie ein KfW-Effizienzhaus planen, können Sie bei der KfW ein Darlehen von bis zu 120.000 Euro beantragen. Maßnahmen, wie beispielsweise die barrierefreie Umgestaltung von Wohnraum oder die Sanierung des Badezimmers oder die Dachsanierung werden von der staatlichen Förderbank mit bis zu 50.000 Euro bezuschusst.

    Das Darlehen für die energetische Sanierung können Eigentümer auch dann beantragen, wenn sie sanierten Wohnraum kaufen. Eine Besonderheit des Kredits: Es muss nicht alles zurückgezahlt werden. Der Tilgungszuschuss liegt bei bis zu 48.000 Euro und ist umso höher, je besser der KfW-Energieeffizienzhaus-Standard nach der energetischen Sanierung ist.

    Investitionszuschüsse beantragen

    Neben den zinsgünstigen Darlehen können Sie auch Investitionszuschüsse bei der KfW beantragen. Dieser liegt bei bis zu 48.000 Euro. Für Einzelmaßnahmen gibt es einen einmaligen Zuschuss von bis zu 10.000 Euro.

    Zuschuss für Baubegleitung

    Sanierungen, Renovierungen und Modernisierungen werden von uns von einer professionellen Bauleitung begleitet. Die Bauleiter koordinieren die Maßnahmen und die verschiedenen Handwerks-Gewerke auf unseren Baustellen.

    Für eine Baubegleitung können Sie bei der KfW-Bank einen Zuschuss in Höhe von 4.000 Euro beantragen. Darüber hinaus übernimmt die Förderbank mit bis zu 50 Prozent die Kosten für einen externen Energieberater.

    Im Vorfeld von energetischen Sanierungen untersucht er mit Hilfe einer Wärmebildkamera die Schwachstellen des Gebäudes, aus denen die meiste Wärme bzw. Energie austritt. Energieberater überwachen ebenfalls die einzelnen Sanierungsmaßnahmen und stehen Ihnen beratend zur Seite.

    Erneuerbare Energien

    Zu unserem Leistungsspektrum gehört auch die Installation neuer Heizungen, Thermen sowie der Einbau von Fußbodenheizungen. Im Rahmen von Komplett- und Teilsanierungen modernisieren wir Ihnen auch die Elektrotechnik in Ihrem Haus.

    Für Strom und Wärme gibt es von der KfW ebenfalls Förderdarlehen für Strom und Wärme. Der Zweck des Darlehens ist an den Bau von Anlagen zur Erzeugung von Strom und Wärme sowie für Netze und Speicher gekoppelt. Der Kreditbetrag für erneuerbare Energien liegt bei bis zu 50 Millionen Euro.

  • Schaffung von barrierefreiem Wohnraum 

    Zu den Leistungen der Bossmann GmbH für Rüsselsheim und Bad Kreuznach gehört die Umgestaltung von Häusern und Wohnungen zu barrierefreiem Wohnraum. Dafür stellt die KfW ebenfalls Förderdarlehen zur Verfügung. Bis zu 50.000 Euro können Sie für Ihre neue barrierefreie Immobilie beantragen. Das Darlehen können Sie auch dann beantragen, wenn Sie bereits altersgerechten Wohnraum gekauft haben.Investitionszuschuss für die barrierefreie Umgestaltung

    Neben Darlehen vergibt die Förderbank Investitionszuschüsse für die Umgestaltung zu barrierefreiem Wohnraum. Bis zu 6.250 Euro können Sie hierfür beantragen – und das unabhängig vom Alter.

  • Zuschuss für den Einbruchschutz 

    Neue Fenster und (Balkon)Türen sorgen nicht nur für eine verbesserte Energieeffizienz, sondern auch für einen verbesserten Einbruchschutz. Sie lassen sich beispielsweise abschließen und verfügen über eine Mehrfachverglasung. So haben es potenzielle Einbrecher schwerer, ins Gebäude zu gelangen.
    Wenn Sie ein KfW-Effizienzhaus planen, können Sie bei der KfW ein Darlehen von bis zu 120.000 Euro beantragen. Maßnahmen, wie beispielsweise die barrierefreie Umgestaltung von Wohnraum oder die Sanierung des Badezimmers oder die Dachsanierung werden von der staatlichen Förderbank mit bis zu 50.000 Euro bezuschusst.Bei der KfW können Sie für die Optimierung des Einbruchsschutzes bis zu 1.600 Euro beantragen. Sowohl Eigentümer als auch Mieter können den Zuschuss für den Einbruchschutz beantragen.

Zuschüsse durch das BAFA

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) vergibt ebenfalls Zuschüsse für Sanierungen, Renovierungen und Modernisierungen von Haus und Wohnung. Die Zuschüsse müssen nicht zurückgezahlt werden.

Das BAFA fördert folgende Maßnahmen:

  • Einbau von effizienten Wärmepumpenanlagen
  • Installation von Hybridheizungen
  • neue Gas-Brennwertheizungen 

Darüber hinaus vergibt das BAFA eine Austauschprämie für Ölheizungen. Die Höhe des Zuschusses beträgt jeweils 35 Prozent der Kosten für die einzelnen Maßnahmen.

Wichtig:

Sie müssen die Anträge vor Beginn der Sanierung stellen. Der Abschluss des Vertrags mit einem Unternehmen gilt als Beginn der Komplett- oder Teilsanierung.

Kosten online berechnen

Mit Hilfe unseres Online-Kalkulators können Sie die Kosten für die Sanierung und Renovierung im Vorfeld berechnen. Das Tool ist übersichtlich und selbsterklärend und Sie erhalten binnen weniger Minuten die Gesamtkosten. Anschließend erhalten Sie einen Kostenvoranschlag per E-Mail. Probieren Sie es aus!

Kontaktaufnahme

Sie erreichen uns unter der Rufnummer 0800 72 44 73 70 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@bossmann-gmbh.de. Darüber hinaus können Sie unser Kontaktformular nutzen und uns eine Nachricht schreiben. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.